blog    |   fotografien    |  socialize    |   über mich    |   kontakt

Freitag, 14. April 2017

Warum Ostern besser als Weihnachten ist.



Ich hab's versucht. Echt jetzt. Ich wollte super ökologisch wertvoll unsere Ostereier mit ausgekochter Avocadoschale rot färben. Hat leider nicht so gut geklappt. Dass die Eier auf dem Foto trotzdem rötlich schimmern, habe ich den klassischen Farben zu verdanken, in die ich die Eier im Anschluss kurz getunkt habe, damit sie überhaupt nach etwas aussehen. Also: guter Versuch, schlechtes Ergebnis. Was soll's. Ich liebe Ostern und das kann mir auch so eine doofe Avocadoschale nicht vermiesen. Auf instagram habe ich es schon geschrieben - Ostern ist für mich #betterthanchristmas
Und das hat ganz einfache Gründe. An Ostern kommt die ganze Familie zusammen, es wird viel gekocht und gegessen und man hängt so lange aufeinander bis man froh ist, spätestens Dienstag wieder abreisen zu können. Im Grunde unterscheidet sich das alles bisher nicht so sehr von Weihnachten - ABER aufgepasst! An Ostern kann niemand enttäuscht werden, der sich so sehr Schnee gewünscht hat, denn an Ostern erwartet niemand spezielles Wetter. Man hat auch nicht diesen Zwang, sich gegenseitig etwas schenken zu müssen, worüber man seit Monaten hätte nachdenken müssen. Und das große Fressen konzentriert sich (bei uns zumindest) hauptsächlich auf ausgedehntes Frühstück und ich liebe Frühstück! Außerdem ist Frühling, die Vögel zwitschern, vermutlich scheint auch die Sonne und alle haben gute Laune. Ostern ist also so viel besser als Weihnachten! 
Dass ich noch letzte Woche darüber nachgedacht habe, ob ich über dieses Wochenende überhaupt nach Hause fahren soll, ist mir jetzt unbegreiflich. Wie hätte ich dieses Fest verpassen können?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sahnehäubchen sind natürlich immer gerne gesehen :)